Abfluss verstopft

Zu allen modernen Häusern in Moers gehören mehrere Abflüsse. Diese befinden sich in den Waschbecken, Duschen, Badewannen und Toiletten. Und auch das Wasser der Spül- und Waschmaschinen läuft in die Abwasserrohre des Hauses. Pro Tag kommen auf diese Weise sehr viele Liter Abwasser zusammen. In diesen schwimmen unzählige Dreck-Partikel, Hautschuppen, Essensreste, Haare und viele weitere Dinge. Um Probleme zu vermeiden sollten Sie darauf achten, dass Sie möglichst viele der genannten Dinge, mit Sieben vor dem Abfluss auffangen. Diesen Dreck beseitigen Sie am besten im Hausmüll. Andernfalls wird er sich möglicherweise ineinander verhaken. Auf diese Wese entstehen in den Abwasserrohren Schleimklumpen, die die Ursache für eine Verstopfung darstellen können.

Wie gehe ich vor, wenn mein Abfluss verstopft ist?

In der Regel bemerken die meisten Menschen, die Schleimklumpen erst dann, wenn der Abfluss bereits verstopft ist. Oftmals ist es jedoch so, dass noch ein bisschen Wasser hindurchläuft. Wenn dies bei Ihnen der Fall ist, sollten Sie die Gelegenheit nutzen und handeln, bevor Rohrbrüche oder Überschwemmungen entstehen. Wenn Sie wollen, können Sie selbst mit einem Pümpel oder einem Rohrfrei-Mittel gegen das Problem vorgehen. Wenn das nicht funktioniert, sollten Sie auf keinen Fall Kleiderbügel verbiegen oder mit anderen selbstgebauten Werkzeugen in Ihren Abflüssen herumstochern. Dadurch drücken Sie die Verstopfung nur weiter zusammen, sodass diese am Ende noch fester sitzt. Stattdessen sollten Sie lieber einen Klempner rufen. Dieser besitzt eine professionelle Rohrspirale, mit der er die Verstopfung herausziehen kann. Danach reinigt er die Rohre mithilfe eine Hochdruckspülgeräts.