Kanalrenovation / Kanalsanierung

Die Stadt Moers beherbergt weit mehr als 100.000 Einwohner. Selbstverständlich befinden sich in jedem Haushalt mehrere Sanitäranlagen, die von all diesen Personen täglich verwendet werden. Das verursacht eine unvorstellbar hohe Literzahl an Abwasser. Letzteres fließt durch die Rohre bis zur Kanalisation. Wenn Sie sich diese riesigen Mengen und vielleicht auch die hohe Verschmutzung des Wassers einmal bildlich vorstellen, wird Ihnen schnell klar werden, wie wichtig es ist, die Rohre regelmäßig von einem Experten überprüfen zu lassen. Wenn Sie in einem Wasserschutzgebiet wohnen, ist eine solche Kontrolle sogar verpflichtend. Sollte sich nämlich in den Rohren unter der Erde ein Riss befinden, bemerken Sie dies in aller Regel nicht. Das von Essensresten und Chemikalien, welche unter anderem von Putzmitteln stammen, verseuchte Wasser gelangt jedoch ins Grundwasser. Dies ist sowohl für die Menschen, welche auf Trinkwasser angewiesen sind, als auch für die Pflanzen- und Tierwelt schlecht.

Die Kanalsanierung eines Profis

Sparfüchse denken vielleicht, dass Sie die Kanalsanierung auch selbst vornehmen können. Die Verwendung eines Rohrfrei-Mittels reicht jedoch noch lange nicht aus. Für weitere Schritte brauchen Sie eine teure Ausrüstung und Erfahrung. Deshalb beauftragen Sie am besten einen Klempner. Dieser verwendet im ersten Schritt ein Hochdruck-Spülgerät, um das Abwasser-System gründlich zu reinigen. Danach erfolgt möglicherweise eine Dichtigkeitsprüfung mit Gas oder Wasser. Wenn bereits eine Beschädigung bekannt ist, setzt der Fachmann direkt eine Kanalkamera ein, um diese zu finden und mithilfe von GPS zu orten. Ein kleines Leck wird hiernach mit speziellen Werkzeugen versiegelt. Ein kaputtes Stück Rohr muss dagegen ausgetauscht werden.